Hans-Jürg Schneider

Person

Hans-Jürg Schneider

Als Ur-Pfäffiker liegt mir mein Heimatort und das Zürcher Oberland besonders am Herzen.
Ich setze mich daher ein für einen ausgewogenen und sorgsamen Einsatz unserer Steuergelder mit dem Ziel, die hohe Lebensqualität unserer wunderbaren Region langfristig zu erhalten.

Ich bin Miteigentümer und Chief Operating Officer eines Zürcher IT-Unternehmens mit über 280 Mitarbeitenden mit nationaler und internationaler Kundschaft. Wir fördern über 10 Lehrlinge und legen Wert auf Swiss made Software. Wir engagieren uns stark für die Förderung des (Aus-)Bildungsstandorts Schweiz und insbesondere für die Nachwuchsförderung. Denn unsere wichtigste Ressource sind wir selber - nur so können wir im nationalen und internationalen Wettbewerb bestehen, als Firma, als Arbeitnehmer, als Schweizer.

Wir pflegen eine ausgeprägte Unternehmskultur welche zentralen Wert auf engagierte, unternehmerisch handelnde Mitarbeitende legt.

Als Politiker bin ich seit über 20 Jahren kommunal engagiert. Ich war als Vizepräsident der Primarschulpflege Pfäffikon Ende der Neunziger Jahre verantwortlich für den Aufbau einer der ersten Tagesschulen im Kanton. Daneben habe ich die Schulinformatik auf Stufe Primarschule lanciert mit dem Aufbau der nötigen Infrastruktur. Zusammen mit meinen KollegInnen habe ich die Einführung von Schulleitungen und die Fusion der Schulgemeinde mit der politischen Gemeinde lanciert und umgesetzt.

Heute "wache" ich als Präsident der Rechnungsprüfungskommission Pfäffikon mit kritischem Auge auf unsere Ausgaben. Meine ständigen Kernfragen sind: Setzen wir unser Steuergeld sinnvoll ein? Braucht es diese Mehrausgaben? Braucht es dieses Angebot? Könnten wir etwas einfacher, günstiger aber gleichwohl die Aufgabe erfüllend machen?

Ich bin kein Kirchengänger, aber als Präsident der RPK der reformierten Kirche Pfäffikon helfe ich mit, eine 500-jährige Tradition und einen der Eckpfeiler unseres eidgenössischen Selbstverständnisses aufrechtzuerhalten.

Ich war fast zwei Jahrzehnte Vorstandsmitglied und viele Jahre Präsident unserer Ortspartei und habe mich da engagiert für unser Dorf - sei es für die Dorfwiese am Seequai, die Aufwertung der Seestrasse und unseres Dorfkerns, oder für den letzten ernsthaften Versuch, unser Dorf von Lärm und Gestank mit einer Umfahrungsstrasse zu entlasten. Ich muss heute sagen: Die "Umfahrungsstrasse" besteht leider schon und wird mit Schallschutzwänden ständig erweitert - sie führt mitten durch unser Dorf.

Die Umwelt liegt mir am Herzen. Ich bin seit meiner Jugend Mitglied des WWF und seit vielen Jahren der "Pro Pfäffikersee". Ich fahre mit dem ÖV zur Arbeit in die Stadt, und geniesse die Schönheit und Einsamkeit des Zürcher Oberland mit dem Mountain Bike. Ich fahre sehr gerne Ski, am liebsten im Tiefschnee. Als leidenschaftlicher Taucher sehe ich mit eigenen Augen die Schönheit der Meere, aber leider auch erschreckend deutlich die klimabedingten Zerstörungen der Korallenriffe und damit der Lebensgrundlagen der Meeresbewohner. Ich erachte ernsthafte Anstrengungen für eine Verringerung von CO2-Emmissionen als zwingend, sonst werden meine beiden Söhne in einer deutlich veränderten Umwelt alt werden.

Persönlich

  • Geboren und wohnhaft in Pfäffikon, als "Ur"-Pfäffiker.
  • verheiratet, 2 Söhne im Studium

Beruflich

  • Dipl. Informatik Ingenieur ETH
  • Aufbau der Ergon Informatik AG von einigen wenigen zu über 280 Mitarbeitenden
  • Heute als COO und stellvertretender Geschäftsführer für das operative Geschäft verantwortlich.

Politisch

  • Rechnungsprüfungskommission Gemeinde Pfäffikon:
    Mitglied seit 2008, Präsident seit 2018
  • Vorstand FDP Pfäffikon: 2001-2016, Präsident 2009-2016
  • Rechnungsprüfungskommission reformierte Kirche Pfäffikon: Präsident seit 2008
  • Primarschulpflege Pfäffikon: 1996-2002, Vizepräsident 1998-2002